Sonntag, 30. März 2014

Autoren-Alphabet - B wie Belletristik, Bestseller, Biblio-Biografie, Blockade und Business

Heute kommt der zweite Teil des Autoren-Alphabets. Es geht nach der Reihe weiter, sodass ihr heute ein paar Begriffe mit "B" erklärt bekommt:

Belletristik:
Der Begriff stammt aus dem Französischen und wird abgeleitet von Belles Lettres. Das bedeutet: schöne Buchstaben/schöne Literatur. Allerdings wird der Begriff Belles Lettres bei uns nicht mehr verwendet. Bei uns hat sich die Belletristik durchgesetzt. Diese ist grundsätzlich deutsche Unterhaltungsliteratur. Dazu zählen also Romane, Biografien ebenso wie Erzählungen aller möglichen Genres (z.B. Fantasy und Science-Fiction). Hauptsache der Leser wird in irgendeiner Weise unterhalten.
Der Begriff wird synonym zu fiction/Fiktion gebraucht.

Bestseller:
Bestseller sind Bücher, die sich am besten verkaufen. Der Begriff leitet sich vom Englischen ab (best + sell). Bestseller kann man über Jahre hinweg sehen (vgl. Longseller) oder auch nur über einen Monat hinweg. Der SPIEGEL zum Beispiel listet immer in einer Liste die momentanen Bestseller auf. Diese sieht man dann meistens auch in den Buchhandlungen auf einem gesonderten Tisch stehen.

Biblio-Biografie:
Wenn Verlage in Ausschreibungen eine Biblio-Biografie verlangen, dann wissen viele Autoren erst einmal nicht, was sie darunter verstehen sollen. Eigentlich ist es ganz simpel: Eine Biblio-Biografie ist eine Auflistung der bisherigen Veröffentlichungen. Dazu zählen vor allem Romane und Kurzgeschichten, aber auch Aufsätze in Zeitschriften, die eventuell zeigen, wie gut man schreiben kann oder dass man sich in der Branche ein wenig auskennt.

Blockade:
Für einen Schriftsteller sind Blockaden sind Schlimmste, was einem passieren kann. Denn während dieser Phasen kann man nicht mehr kreativ schreiben. Keine Inspiration, keine Motivation. Man steckt in einem Schreibtief fest. Wie man da wieder herausfindet, dafür gibt es kein Allgemeinrezept. Manche Autoren haben solche Phasen auch nie oder nur ganz kurz. Vermeiden kann man diese Phasen am besten, wenn man ganz genau alles durchplant, sodass man sich nicht mitten in der Geschichte verläuft und sich dadurch blockiert - angeblich zumindest.

Business:
Fragt ihr euch jetzt, was Schreiben mit Business zu tun habt? Vielleicht zurecht. Aber es ist nun mal so: Autor zu sein, kann ein hartes Business sein. Als Autor hat man viel zu schreiben, sich fortzubilden, den Buchmarkt im Auge zu behalten, einen Verlag zu finden, Werbung zu machen, usw. Und sich in der Buchbranche behaupten zu können, das ist wahrscheinlich die härteste Arbeit.
Also ja, der Begriff Business gehört auf jeden Fall hierher.

Sabrina S.

Wer bestimmte Begriffe zu anderen Buchstaben erklärt haben will, der schreibt mir bitte eine E-Mail (nancy.fields94@gmail.com). Wenn ihr wollt, kann ich dann auch auf euren Blog/eure Homepage verlinken, wenn ich eure Namen nenne. Solltet ihr allerdings nicht genannt werden wollt, schreibt das bitte dazu!

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee mit dem Autoren Alphabet echt super! Daumen hoch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dir die Idee gefällt! ^^

      Löschen

Ich freue mich auf eure Kommentare!