Samstag, 5. Dezember 2015

Rezension "BookElements - Die Magie zwischen den Zeilen" von Stefanie Hasse

Bild: www.carlsen.de
Lins Aufgabe als Wächterin der Bibliotheca Elementara ist es, von den Menschen aus Büchern herausgelesene Charaktere aufzuspüren und wieder einzufangen. Klingt eigentlich nach einer tollen Aufgabe, doch in Wahrheit ist diese Arbeit gar nicht so einfach. Ein weiterer Minuspunkt an ihrem Job ist es, dass sie selbst keine Bücher besitzen und außerhalb der Bibliothek nicht lesen darf. Deshalb darf niemand wissen, dass sie sich über das Verbot hinweggesetzt hat. Es ist aber auch schwer, dem Helden Zacharias aus „Otherside“ zu widerstehen … 

Und leider ist dies nicht Lins einziges Problem, denn die herausgelesenen Charaktere verhalten sich zunehmend seltsamer. Was steckt dahinter?


Die Idee:
Bereits bevor ich mit dem Lesen angefangen habe, hat mich die Idee schon fasziniert. Buchcharaktere, die lebendig werden und durch die Realität streifen – welcher Leser wünscht sich das nicht? Im Kombination mit dem Faktor der vier Elemente und den magischen Verwandlungen (ein Thema, das sich selbst für meinen ersten Roman aufgegriffen habe) ist es schwer, dieser Versuchung zu widerstehen.

Die Geschichte:
Sehr viele verschiedene Elemente (nicht nur wörtlich gesehen) werden hier miteinander verwoben. Dadurch entsteht ein spannender Plot, der immer wieder neue Wendungen bereit hält. Ich hatte die Befürchtung, dass dies die Geschichte überladen könnte, was jedoch nicht der Fall war.
Nur das Finale hat mich zeitweise ein wenig verwirrt, bis mir die Zusammenhänge alle irgendwann klar geworden sind. Vielleicht war hier das Erzähltempo etwas zu hoch im Vergleich zu all den Ereignissen zuvor. Doch alles in allem eine gelungene Geschichte.

Die Charaktere:
Die Mischung der Charaktere ist ziemlich ausgewogen. Viele Personen hatten nur zwischenzeitlich Auftritte, darum bleibt die Anzahl überschaubar. Vor allem die Protagonisten bekamen die typischen Eigenschaften für die vier Elemente, wodurch ein paar Klischees aufgearbeitet werden. Doch das tut dem Realismus kaum einen Abbruch, da sie trotz allem lebensecht wirken. Allerdings wären für die folgenden Bände noch ein wenig mehr Details für Lins Teammitglieder Coral und Peter wünschenswert, die bis jetzt noch etwas farblos blieben.

Die Protagonistin:
Lin ist ziemlich vielfältig vom Charakter her. Man kann ihr kein Hauptmerkmal zuordnen, was ein wenig ungewöhnlich ist. Das ist allerdings nicht negativ zu betrachten, sondern hebt sie auf spezielle Art und Weise zu ihren anderen Teammitgliedern hervor. Und obwohl ihre Besessenheit von „Otherside“ schon fast zwanghaft wirkt, lässt sich das wohl mit ihrer Situation erklären.

Der Schreibstil:
Ich mag den Schreibstil der Autorin. Die wörtliche Rede ist glaubhaft, die Sätze sind einfach formuliert und die Anzahl der Beschreibungen ist möglichst gering gehalten, sodass man selbst seine Vorstellung einknipsen muss. Auch das Erzähltempo war hier angemessen.
Ein wenig gestört haben mich nur die kleinen formalen Fehler, die immer wieder auftauchten. Also wenn eine Frage mit einem Punkt abgeschlossen hat oder ein zweiter Gedankenstrich nach einem Einschub fehlte.

Mein Fazit:
„BookElements – Die Magie zwischen den Zeilen“ hat eine originelle Idee, erstaunliche Wendungen und tolle Hauptcharaktere, die immer wieder überraschen. Manche Figuren (wie Coral und Peter) hätte man noch etwas ausschmücken können, dafür sind Lin und Ric umso lebhafter gestaltet. Über die kleinen formalen Fehler ärgert sich die Lektorin in mir natürlich, aber als Leserin habe ich versucht, darüber hinwegzusehen.
Da die Geschichte in sich abgeschlossen ist, kann man „BookElements“ auch als Einzelband lesen. Aber die Neugier ist natürlich umso größer auf die Folgebände.

Ich gebe dem Roman die folgende Note: 2

Sabrina S.

Erschienen bei: Carlsen Impress

ISBN: 978-3-646-60165-7
Epub, 288 Seiten

Preis E-Book: 3,99 € (D)/(A) 
Preis Taschenbuch: 12,99 € (D)/(A)

Bestellbar unter anderem bei Carlsen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Kommentare!