Donnerstag, 1. Januar 2015

Mein Lesejahr 2014 - Eine Reise durch die Jugendliteratur

Das Jahr 2015 ist angebrochen und weil sich die Buchblogger anscheinend einig sind, ihre Bücher-Highlights des letzten Jahres zu präsentieren, dachte ich, ich schließe mich an.
Ich habe 2014 gar nicht so viel gelesen, da ich quasi zwischen Uni, Praktika und freiberuflicher Arbeit hin und her gependelt bin. Aber ein paar Leckerbissen habe ich mir dann doch gegönnt, auch wenn einige davon bereits früher als 2014 erschienen sind.

Bild: arena-verlag.de
Anfang des Jahres begeisterten mich vor allem die "Chroniken der Schattenjäger" von Cassandra Clare - was komisch ist, da ich kein großer Fan der "Chroniken der Unterwelt" bin. Aber die Geschichte um Tessa Grey hat mich auf Anhieb in ihren Bann gezogen. Es war vor allem auch interessant, eine Geschichte zu lesen, die nicht in der heutigen Zeit spielt. Eine gelungene Abwechslung für die modernen Urban Fantasy-Bücher, die mich den Rest des Jahres verfolgt haben.
Dazu gehörten zum Beispiel "Silber - Das zweite Buch der Träume" oder "Erlöst", wobei ersteres eindeutig den Vorzug bekommt. Allerdings wäre es unfair, den letzten Teil der "House of Night"-Bücher außen vor zu lassen, immerhin haben sie mich jahrelang begleitet und meinen Schreibstil beeinflusst.

Schlussendlich gesellte sich auch die ein oder andere Dystopie zu meinen Lieblingsbüchern.
Neben "Der Bestimmung" und ihren Folgebänden ist auf jeden Fall "Selection" von Kiera Cass zu nennen.
Von der Reihe kenne ich bislang nur den ersten Teil, aber bald werden die weiteren Geschichten um America, Aspen und Maxon in mein Bücherregal nachfolgen. Denn ich muss zugeben, dass ich insgeheim ein echter Fan von Geschichten bin, in denen eine Monarchie vorherrscht. Diese Faszination hat sich irgendwie seit dem Deutschunterricht der Oberstufe in mir festgebissen, denn darin war die Weimarer Klassik ein führendes Thema - und damit vor allem die Fallhöhe der Figuren. Und wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich mich auch für das Casting bewerben - aber pssst, nicht weitererzählen ;)


Neben den vielen Errungenschaften der Fischer-Verlage gab es jedoch noch weitere Werke, die mir im Gedächtnis geblieben sind. Unter anderem "Night School - Um der Hoffnung Willen", das einen Tag vor meinem 20.Geburtstag herausgekommen ist - ein Geschenk, das ich mir selbst gemacht habe. Eins, das ebenfalls nicht in der Fantasy beheimatet ist, mich aber trotz allem sehr gefesselt hat, genau wie die drei vorigen Bände (zu meiner Rezension von Band 1 gelangt ihr hier). Da trifft es sich doch gut, dass der letzte Teil der Reihe dieses Jahr einen Tag nach meinem Geburtstag raus kommt und ich ihn mir somit auch noch schenken kann.


Was ein wenig aus der Reihe fällt, ist die Bücherbox, die ihr auf dem folgenden Bild seht:


Denn was die "Vampire Academy"-Romane von Richelle Mead angeht, bin ich zu diesen auf einem ganz ungewöhnlichen Weg gekommen. Durch den Film. Denn obwohl der nicht sehr viel Aufmerksamkeit erregt hat, musste ich ihn mir doch auf DVD anschaffen (ist halt eine Fantasy-Literaturverfilmung). Es ist zwar nicht der beste Film, den ich dieses Jahr gesehen habe, aber nach gründlicher Recherche bin ich darauf gekommen, dass die Handlung sich noch über fünf weitere Bücher erstreckt. Da ich ohnehin ab und an englische Bücher lese, habe ich gleich nach der gesamten Box gegriffen - und es hat sich gelohnt!
Ende des Jahres 2014 habe ich eins nach dem anderen verschlungen. Es ist nicht so, dass ich ein Vampir-Fan der ersten Klasse bin (eigentlich mag ich die Blutsauger nur bedingt), aber die Reihe hat etwas. Vor allem die Charaktere haben mich begeistert und deshalb bin ich umso froher, dass es einen Ableger von "Vampire Academy" gibt.
Ob es die "Bloodlines"-Romane in die Jahreshighlights von 2015 schaffen ... lasst euch überraschen!


Vielleicht hat euch ja auch das ein oder andere meiner Highlights begeistert, dann könnt ihr mir das gerne in einem Kommentar mitteilen!

Zum Ende des Beitrags bleibt mir nur noch eins zu sagen:

Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch allen! Ich hoffe, ihr begleitet mich und meinen Blog auch 2015! 

Sabrina S.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Kommentare!