Sonntag, 21. September 2014

Autoren-Alphabet - Z wie Zitat und Zukunft

51 Wochen (plus eine Woche Pause) ist es her, seitdem ich das Autoren-Alphabet angefangen habe. Und heute geht es mit dem Buchstaben "Z" zu Ende ...

Zitat:
Sprichwörter, Lebensweisheiten, usw. werden oft zitiert, ohne dass man weiß, von wem sie stammen. Normalerweise ist so etwas auch in Ordnung, da die Erfinder dieser Sprüche meistens bereits tot sind und niemanden mehr verklagen können. Zitiert man heute allerdings aus Büchern, Zeitungen/Zeitschriften oder sogar Musiktiteln, muss man seine Quellen angeben. Selbst für Romane ist es sinnvoll, sich erst einmal zu erkundigen, ob man bestimmte Zitate benutzen darf. Negative Äußerungen werden meistens nicht gern gesehen und können rechtliche Folgen nach sich ziehen. Darum sollten Autoren immer darauf achten, ob sie (wissentlich) Zitate in ihre Werke einbringen. (Gleiches gilt übrigens auch für Markennamen!)


Zukunft:
Da ich die Zukunft des Buchmarktes nicht voraussagen kann, geht es mir in dem letzten aller Stichworte um die Zukunft dieses Blogs. Da das Autoren-Alphabet jetzt beendet ist, werde ich die nächsten Wochen dazu nutzen, die einzelnen Beiträge noch einmal zu vervollständigen und gegebenfalls zu überarbeiten. Ab Oktober wird es dann wieder (unregelmäßig) Beiträge zur Kategorie "Gedanken zur Welt der Bücher", "Meine Meinung zu ..." und "Rezensionen" geben. Sollte ich wieder einmal Änderungen planen, erfahrt ihr - meine lieben BlogleserInnen - es natürlich zuallererst.

Bis dahin noch einen schönen Sonntag und bis demnächst!

Sabrina S.

PS: Über Feedback würde ich mich natürlich sehr freuen! Entweder als Kommentar unter die einzelnen Beiträge oder in einer Mail an: nancy.fields94@gmail.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Kommentare!