Sonntag, 20. Juli 2014

Autoren-Alphabet - Q wie Qualität & Quantität

Am heutigen Sonntag wird es mal wieder knifflinger, denn heute steht das "Q" an:

Qualität & Quantität:
Wenn man ein Buch im Buchladen sieht, erwartet man, dass es eine bestimmte Qualität hat, sonst würde es ja nicht dort stehen. Es wurde von einem Buchverlag als gut genug angesehen, um veröffentlicht zu werden. Das bedeutet, die Leser haben Erwartungen, die zumindest im Bezug auf Logik, Spannung und Formalitäten bestätigt werden.
Schaut man sich in den E-Book-Shops um, ist das schon wieder eine ganz andere Sache. Seit das Selfpublishing aufgekommen ist, sinkt die Qualität des Buchmarktes nämlich. Denn es kann quasi jeder veröffentlichen, was er will. Manchmal werden diese Werke nicht einmal professionell bearbeitet von Lektoren und Korrektoren, wurden nicht testgelesen, sondern einfach veröffentlicht, weil das der große Traum des Autors war. Hinterher bekommt man die Quittung durch Nicht-Verkäufe oder schlechte Kritiken.
Es ist also kein Wunder, dass in den Literaturepochen von früher immer nur sehr wenige Schriftsteller wirklich berühmt geworden sind. Denn das waren nur die Besten der Besten.
Mein Fazit: Desto höher die Quantität von Veröffentlichungen desto niedriger die Qualität - das ist die harte Realität.


Sabrina S.

Wer bestimmte Begriffe zu anderen Buchstaben erklärt haben will, der schreibt mir bitte eine E-Mail (nancy.fields94@gmail.com). Wenn ihr wollt, kann ich dann auch auf euren Blog/eure Homepage verlinken, wenn ich eure Namen nenne. Solltet ihr allerdings nicht genannt werden wollt, schreibt das bitte dazu!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Kommentare!